Header Banner
Header Banner
Header Banner
Header Banner
Header Banner

Missglückte Landung: Geier landete im Jaguargehege

Missglückte Landung: Geier landete im Jaguargehege

Gänsegeier „Gypsi“ aus dem Salzburger Zoo wurde erst drei Wochen zuvor wieder zu den anderen Geiern in die Lüfte entlassen, nachdem er wegen einer Bleivergiftung behandelt werden musste. Unglücklicherweise landete er in der falschen Anlage, denn im Jaguargehege wurde er von einer der Raubkatzen getötet. Der Jaguar ließ dem sechs Jahre alten Vogel demnach keine Chance.
Im Salzburger Zoo fliegen die Gänsegeier schon seit 1966 frei umher. Als reine Aasfresser stellen sie für Menschen auch keine Gefahr dar. Wenn die Geier hungrig sind, landen sie an ihrer Futterstelle oder auf den Besucherwegen. Ihre Lebenserwartung beträgt zwischen 30 und 40 Jahren.

Ähnliche Beiträge