Header Banner
Header Banner
Header Banner
Header Banner

Mekong-Inseln sollen weg

Mekong-Inseln sollen weg

Umweltschützer schlugen Alarm, weil Laos planen soll, einige Inseln im Mekong River zu sprengen, damit der Fluss für Frachter besser schiffbar ist, die dann sicherer durch die wegen der Felsen und Sandbänke berüchtigten Wasserstraße navigieren könnten.

Mekong Inseln sollen wegMekong Inseln sollen wegDie Umweltschützer werden von Chirasak Inthayot angeführt, Vorsitzender des Netzwerkes Hong Hien Mekong River, der ein Schreiben an Thailands Marine Department richtete mit der Bitte, sich um die Angelegenheit zu kümmern, weil die Sprengung der Inseln weit reichende Auswirkungen auf Natur und Umwelt haben könnte.

Chirasak sagte, er wünsche sich daher, dass die Behörde feststellt, inwieweit Thailand betroffen wäre.

Er sah sich zum Handeln gezwungen, weil er Informationen von laotischen Umweltschützern erhielt, die behaupten, dass China hinter dem Plan stecke.

Laut Chirasaks Informationen wolle China drei Schiffe den Mekong River hinunterschicken, um zusammen mit Laos festzulegen, welche Inseln gesprengt werden sollen. Die ersten Inseln, die zum Ziel werden könnten, liegen zwischen Huay Xai und Pak Beng, rund 100 Kilometer vom Bezirk Wiang Kaen in Chiang Rai entfernt.

Wir sollten mehr Informationen vom Marine Department bekommen“, sagte Chirasak. „Wir wollen auch, dass die Mekong River Kommission (MRC) eingreift, da der Mekong ein internationales Gewässer ist. Jede Aktion entlang des Flusses muss von den MRC-Mitgliedsstaaten genehmigt werden.

Chirasak sagte, die Inseln auf dem Mekong seien bekannte Brutgebiete unterschiedlicher Süßwasserfischarten, dazu zählt auch der seltene Mekong-Riesenwels.

China hatte schon 2003 alle Inseln zerstört, die sich im Mekong River auf chinesischem Territorium befinden, um den Weg für Frachter stromabwärts freizumachen.

Chirasak sagte, die Ökosysteme und die Lebensgrundlage der Anwohner, die vom Fischfang abhängen, wären ernsthaft gefährdet, falls die Laoten die Inseln zerstören. Staudämme am Fluss, ein neuer, sehr umstrittener wird gerade in Laos gebaut, haben bereits das Leben der Menschen beeinträchtigt, die vom Fluss abhängig sind, und die Situation würde sich mit Sprengung der Inseln verschlimmern.

Mekong Inseln sollen weg - banner
Mekong Inseln sollen weg – banner

Er meinte, dass China Thailand womöglich unter Druck setzt, auch die Insel Khon Phi Long zu zerstören, die größte zu thailändischem Territorium gehörende Insel im Bezirk Chiang Khong in Chiang Rai. Alle Inseln seien bereits aus dem Weg geräumt worden, außer dieser einen in Thailand, die verteidigt werden müsste, um Umwelt und Lebensbedingungen der Menschen zu schützen.

Ähnliche Beiträge