Header Banner
Header Banner
Header Banner
Header Banner

Keine positiven Meldungen über Tourismuszahlen

Keine positiven Meldungen über Tourismuszahlen

Keine positiven Meldungen über TourismuszahlenEs wird erwartet, dass die Tourismusbranche in Pattaya in diesem Jahr schrumpft. Die Anzahl der Besucher wird auf 8,8 Millionen fallen, das wären 300.000 Touristen weniger als letztes Jahr. Was das Finanzielle anbelangt, wird geschätzt, dass in diesem Jahr 90 Milliarden Baht generiert werden, das sind zehn Prozent weniger als 2013.

Sinchai Wattanasatsaton, Präsident des Geschäfts- und Tourismusverbandes Pattaya, sagte, dass im zweiten Quartal die Anzahl der Besucher im Seeband im Vergleich zum Vorjahr um 20 bis 25 Prozent zurückgegangen ist. Der chinesische Markt erlitt mit 70 Prozent den größten Einbruch, gefolgt von Russland, Südkorea und Hongkong. Auch hier sei der Rückgang signifikant, sagte Sinchai.

Die chinesischen Touristen würden aber langsam wieder zurückkehren, weil sie das Visum gratis erhalten, dennoch werden die Zahlen geringer sein als letztes Jahr.

2013 kamen 9,1 Millionen Touristen nach Pattaya und generierten 100 Milliarden Baht. Rund 2,1 Millionen Touristen waren Einheimische, wobei Tagesausflügler in dieser Statistik nicht enthalten sind.

Die meisten Touristen kamen 2013 aus Russland (2,3 Millionen), China (389.000), Südkorea und Indien (jeweils 300.000).

Laut thailändischem Hotelverband THA beträgt die Belegungsrate in Pattaya zurzeit um die 50 Prozent. 2013 standen zu dieser Jahreszeit nur ein Viertel der Zimmer leer.

Auch die Anzahl der Seminare ging wegen der politischen Ungewissheit zurück, sagte der THA, der bemerkte, nicht alle Hotels seien im THA. Hier lägen keine Zahlen vor.

Ähnliche Beiträge