Header Banner
Header Banner
Header Banner
Header Banner

Humor und Kurioses im September 2017

Ikea BettEs werden ein Mathematiker, ein theoretischer Physiker und ein praktischer Physiker in jeweils einen Raum gesperrt. Darin sollen sie eine Woche überleben, wofür sie eine ausreichend große Dose Nahrungsmittel, jede Menge Papier und einen Stift bekommen.
Das Problem ist allerdings, dass die Dose verschlossen ist und sie keinen Dosenöffner mitbekommen.
Nach einer Woche also werden die Räume geöffnet.
Zuerst der Raum des praktischen Physikers: Überall an den Wänden sind Einschlagdellen der Dose zu finden, aber die Dose ist offen und der Physiker lebt.
Dann der Raum des theoretischen Physikers: Überall liegt beschriebenes Papier mit hochkomplizierten Berechnungen herum und genau eine Einschlagdelle in der Wand. Die Dose ist offen und der Physiker lebt.
Schließlich der Raum des Mathematikers: Muffige Leichenluft, der Mathematiker liegt tot in einer Ecke. Die Dose ist noch zu und es wurde lediglich ein Blatt Papier mit einem Satz beschrieben: „Wir nehmen an, die Dose ist offen…“

***

Ein Mann beim Verhör.
Polizist: „Sie haben doch gesehen wie die alte Dame von dem Kerl verprügelt wurde. Wieso haben sie denn nicht geholfen?“
Mann: „Ich dachte der schafft das allein!“

***

Wer war die erste Fußballmannschaft? Jesus und seine Jünger! Denn in der Bibel steht geschrieben: „Jesus stand im Tor von Nazareth und seine Jünger standen abseits.“

***

Zwei sächsische Polizisten halten einen englischen Autofahrer an.
Sagt der eine Polizist zu dem anderen: „Baul, schraib ma uff: dor Mann hat soi Lenkrad uff dor falschen Seide!“
Darauf der Engländer: „What do you want from me?“
Der Polizist zu dem anderen: „Baul, schreib ufff: dor Mann red wirres Zeusch!“
Der Polizist geht um das Auto des Engländers herum und sieht den Aufkleber mit „GB“.
Ganz aufgeregt sagt er zu seinem Kollegen: „Baul, streisch olles, dor Mann ist von dor Griminal Bolizei!“

***

Der Sohn eines Scheichs fängt sein Studium in Hamburg an.
Nach einigen Wochen schreibt er nach Hause: „Hamburg ist toll. Die Uni ist großartig und alle Kommilitonen sind nett. Nur manchmal, wenn ich mit dem vergoldeten Porsche zur Uni fahre und meine Profs aus der U-Bahn kommen sehe, schäme ich mich.“
Nach ein paar Tagen erhält der Sohn einen Scheck über 12 Millionen Euro und einen Brief seines Vaters: „Sohn, bringe uns nicht in Verlegenheit und kaufe eine U-Bahn!“

***

Bei dichtem Nebel fährt ein PKW seinen Vordermann ziemlich nah auf, da der Fahrer kaum die Spur sehen kann. So kann er dessen Rücklichtern ganz gut folgen.
Plötzlich bremst das vordere Fahrzeug und es kommt zu einem Unfall.
Der Fahrer des hinteren PKW steigt aus und schreit empört nach vorne in den Nebel:
„Was denken sie sich eigentlich dabei, so plötzlich zu bremsen?“
Der andere Fahrer brüllt zurück:
„Und was haben sie in meiner Garage zu suchen?!“

***

KlappspatenEin Mann sitzt vor einem Teller Erbsensuppe und starrt bewegungslos rein.
Kommt ein anderer und fragt: „Essen Sie die Suppe nicht?“
„Neeee!“
„Kann ich die haben?“
„Von mir aus.“ Der andere löffelt mit Begeisterung die Suppe, da taucht von unten ein Kamm auf, dick mit Haaren umwickelt! Schwupp, kotzt er die Suppe wieder in den Teller.
Da sagt der erste: „Ja, soweit war ich auch schon mal!“

Ähnliche Beiträge