Header Banner
Header Banner
Header Banner
Header Banner

HTTP 2.0: Mehr Sicherheit und Geschwindigkeit

HTTP 2.0: Mehr Sicherheit und Geschwindigkeit

Lange hat es gedauert, aber nach 16 Jahren gibt es eine neue Version des Internetstandards Hyper Text Transfer Protocol – natürlich besser bekannt als HTTP. Die Version 2.0 wurde im Februar fertiggestellt und soll nun künftig Einzug in die Browser der Internetnutzer halten. Das neue Protokoll soll vor allem der Geschwindigkeit beim Internetsurfen zuträglich sein, aber auch schnellere Ladezeiten mit sich bringen. Auch die Privatsphäre soll jetzt besser geschützt werden.

Das HTTP-Protokoll wird eingesetzt, um Internetseiten vom Webserver zum Browser des Benutzers zu übertragen, begleitet die Internetnutzer also tagtäglich. In den kommenden Monaten ist zu erwarten, dass HTTP 2.0 nach und nach von Webmastern und Browserherstellern in ihre Produkte integriert wird.

Die deutlich kürzeren Ladezeiten sind bei HTTP 2.0 eigentlich die wichtigste Neuheit, denn dies bedeutet, dass Webseiten mit dem neuen Protokoll rascher am Rechner des Nutzers ankommen und der Browser sie schneller anzeigen kann. Realisiert wird dies offenbar, indem mit HTTP 2.0 mehr Daten parallel übertragen werden als bisher. Geplant ist einem CNET-Bericht zufolge auch, mit HTTP 2.0 verstärkt Verschlüsselung beim Internetsurfen zu implementieren und so die Privatsphäre der Nutzer besser zu schützen.

Ein Projekt von Google diente übrigens unter anderem als Grundlage für die neue HTTP-Version. Der Internet-Riese gehört zu den ersten Browserherstellern, die angekündigt haben, vollständig auf HTTP 2.0 setzen zu wollen. Des Weiteren können Webmaster, die mit dem neuen Protokoll experimentieren wollen, mit einem Testserver erste Erfahrungen sammeln.

Ähnliche Beiträge