Header Banner
Header Banner
Header Banner
Header Banner
Header Banner

Heiratsklinik im Isan

Heiratsklinik im Isan

Wollen Sie einem Farang eine Frage stellen? Da gibt es eine gute Nachricht: Die Regierung kündigte an, in der Provinz Khon Kaen ein Lernzentrum für thailändische Frauen, die einen Ausländer heiraten wollen, zu eröffnen.

Der hochrangige Beamte Leartpanya Buranabandit vom Ministerium für soziale Entwicklung und menschliche Sicherheit, Abteilung Frauen und Familie, hatte Deutschland besucht und sich dort mit Frauen getroffen, die in Europa Netzwerke gebildet haben. Es gab eine Reihe von Beschwerden und Anfragen, was das Wohlbefinden von Frauen anbelangt, die im Ausland leben und mit Ausländern verheiratet sind. Aus diesem Grunde reifte die Idee, ein entsprechendes Lernzentrum zu gründen.

Zurzeit leben in Europa über 300.000 Thais … 90 Prozent von ihnen sind Frauen, die mit ihren ausländischen Ehemännern Familien haben“, sagte Leartpanya.

Für viele Frauen sei es nicht einfach im Ausland zu leben, weil „sie unvorbereitet waren“, sie sprechen kaum die Sprache und kennen die Gesetze nicht. Einige seien über die Ehe enttäuscht.

Daher plant seine Behörde im Rahmen eines Pilotprojektes die Eröffnung eines Lernzentrums in der nordöstlichen Provinz Khon Kaen, das Ausbildung und Beratung anbieten soll über übliche Probleme, die thailändische Frauen im Ausland haben.

Er sagte nicht, wann mit der Eröffnung des Lernzentrums zu rechnen sei, meinte jedoch, wenn es erfolgreich sei, würden in anderen Provinzen ähnliche Zentren folgen.

Ähnliche Beiträge