Header Banner
Header Banner
Header Banner
Header Banner

„Guns N’ Roses“: Film über das erste Album in Planung

„Guns N’ Roses“: Film über das erste Album in Planung

In absehbarer Zeit könnte es einen Film über die Entstehungsgeschichte des legendären ersten Albums der amerikanischen Band „Guns N’ Roses“ geben. Autor Marc Canter, der 2008 das Buch „Reckless Road: Guns N’ Roses And The Making Of Appetite For Destruction“ veröffentlicht hat, möchte die Geschichte nämlich gerne auf die große Leinwand bringen.

Ein Drehbuch ist zurzeit sogar schon in Arbeit, wie er jetzt sagte: „Ich habe ein großes Mitspracherecht bei dem Drehbuch, das derzeit immer noch zusammengestellt wird, aber bislang ganz cool aussieht. Ich werde darauf achten, dass jeder seinen Job macht, um der Band gerecht zu werden. Wenn ihr herausfindet, wer den Film macht, dann werdet ihr verstehen, dass es sehr cool wird.“ Eine Person ist von dem Projekt allerdings wenig begeistert, wie Canter verriet: Frontmann Axl Rose. Dazu sagte er: „Axl unterstützt nichts, was mit der alten Band zu tun hat, er spielt nur die alten Songs live.“ Weitere Einzelheiten zu dem Film wollte Canter aber noch nicht verraten.

Am 21. Juli 1987 erschien das Debütalbum „Appetite For Destruction“ von „Guns N‘ Roses“ mit den drei großen Hits „Welcome To The Jungle“, „Paradise City“ und „Sweet Child O’ Mine“, die alle weltweit hohe Chartplatzierungen erreichten. Erst im Sommer 1988 erreichte das Album Platz eins der Billboard-Charts. Es ist mit mehr als 30 Millionen verkauften Exemplaren bis heute eines der meistverkauften Rockalben aller Zeiten.

Ähnliche Beiträge