Header Banner
Header Banner

Gesundes Pattaya!

Gesundes Pattaya!

Pattaya und Chiang Mai gehören laut einer Studie zu den gesündesten Städten der Welt.

Laut der Studie, durchgeführt von der britischen Reiseseite TravelSupermarket, liegt Chiang Mai auf Rang zwei und Pattaya auf Rang vier von 100 untersuchten Städten in aller Welt. Auf Platz eins kam Paris, auf Platz drei Barcelona.

In der Studie dreht es sich nicht um die Luftqualität, auf die in dieser HALLO-Ausgabe ebenfalls eingegangen wird, sondern darum, wie häufig es in der Stadt Parks, Fitnesscenter, Spas, Yoga- und Pilatesstudios gibt, wie viele Geschäfte mit gesunden Lebensmitteln und wie hoch die Anzahl der Restaurants für Veganer oder Vegetarier ist.

Daneben spielt für das Ranking auch eine Rolle, wie viel durchschnittlich eine Übernachtung in der Stadt kostet und wie die Anzahl der durchschnittlichen jährlichen Sonnenstundenzahl ist.

Chiang Mai bekam 59,6 Punkte. Dort gibt es laut Studie 273 Spas, beinahe sieben pro Quadratkilometer, 307 Restaurants, in denen auch Veganer satt werden, elf Fitnessstudios, fünf Parks oder Grünflächen sowie 20 Yoga- und Pilateszentren. Die durchschnittlichen Übernachtungskosten werden in der Studie mit rund 1.670 Baht angegeben.

„Thailand ist bekannt für seine faszinierenden Spas und sachkundigen Spa-Therapeuten“, heißt es in der Studie. In Chiang Mai gebe es zudem die besten Spas des ganzen Landes.

„Das, zusammen mit reichlichen Einrichtungen für Yoga und Pilates, und etwa 2.512 Sonnenstunden pro Jahr macht Chiang Mai zum perfekten Ort, um zu entspannen und abzuschalten.“

Pattaya bekam immerhin 47,66 Punkte. Dort gibt es laut Studie 56 Spas, neun Fitnessstudios, sechs Parks oder Grünflächen (wo die wohl sind) sowie 145 Restaurants mit Gerichten für Veganer. Laut Studie kostet eine Übernachtung in Pattaya durchschnittlich etwas mehr als 1.260 Baht.

„Auch wenn Pattaya bekannt für seine Kabaretts und rund um die Uhr geöffneten Clubs ist, so bedeutet die hohe Anzahl von Fünf-Sterne-Spas und Fitnesszentren, dass Pattaya wirklich ein perfekter Ort ist, um sich um die eigene Gesundheit und das eigene Wohlergehen zu kümmern“, heißt es in der Studie über das schöne Seebad.

Die Top Ten sehen so aus: Paris, Chiang Mai, Barcelona, Pattaya, Vancouver, San Francisco, Lissabon, Denpasar und Buenos Aires. Bangkok kam immerhin auf Platz 30 und Phuket abgeschlagen auf 47.

Gesundes Pattaya!
Gesundes Pattaya!

Emma Coulthurst von TravelSupermarket sagte, dass die neue Generation mehr Wert auf Gesundheit und Wellness lege als je zuvor, und „das bedeutet, dass Touristenziele überlegen sollten, welche Bedürfnisse Touristen haben, was deren Gesundheit und Lebensstil anbelangt.

Wenn es Einrichtungen wie Fitnessstudios gibt, in Hotels Fitnessklassen angeboten werden und es in Restaurants eine Reihe von Speisen für Gesundheitsbewusste gibt, die nur bestimmte Gerichte zu sich nehmen, und wenn es dann noch in der ganzen Stadt Spas gibt, dann ist diese Stadt auf dem besten Wege, ihre Chance zu erhöhen, von gesundheitsbewussten Reisenden besucht zu werden.“
Zuvor hätte wohl niemand damit gerechnet, dass ausgerechnet Pattaya im Ranking so weit vorne liegt. Spätestens jetzt sollten alte Vorurteile, was Fun City betrifft, über Bord geworfen werden.

Coulthurst fuhr fort: „Es mag für einige überraschend sein, dass Paris als gesündeste Stadt der Welt gilt, zumal eine der Hauptattraktionen ausschweifende Speisen und Wein sind.

Es gibt jedoch in der Stadt 894 Spas, fast 150 Grünflächen und Parks, eine große Zahl von Fitness- und Yogastudios und Biosupermärkte, und Touristen können hier wirklich ein gesundes Leben führen, während sie von zu Hause weg sind.

Abschließend sagte sie über Paris: „Ein Besuch in der Stadt der Liebe und des Lichts kann einen entspannen, erfrischen und neue Energie tanken lassen.“
Sie würde wohl kaum bestreiten, wenn man genau das auch über Pattaya sagte.

Ähnliche Beiträge