Header Banner
Header Banner
Header Banner
Header Banner

Geschichte von Dr. Sommai

Geschichte von Dr. Sommai

In der Dämmerung erreichen er und seine an Brustkrebs erkrankte Freundin Darling die Provinz Singburi, und der Fahrer lässt sie vor dem Spital von Dr. Sommai hinaus. Vom Wachtposten des Gebäudes erfahren sie, dass sich die ersten Patienten jeweils schon ab vier Uhr morgens einreihen, um ganz sicher noch am selben Tag einen Termin bei Dr. Sommai zu bekommen.

Daher machen sie sich auf die Suche nach einem Hotel in der näheren Umgebung, wo sie für zwei Nächte einchecken und sich von einem ausrangierten Ladyboy die Schlüssel überreichen lassen. Auf die Frage, ob sich in der Nähe ein Musikclub befindet, meint er, der sei vor drei Tagen geschlossen worden, weil sich Clubgäste eine Schießerei mit der Polizei lieferten. Über die Anzahl der Toten konnte sie aber nichts sagen.

Zu einer Zeit, in der sie normalerweise zu Bett gehen, stehen sie auf und begeben sich in der Morgendämmerung zu Fuß zu Dr. Sommais Spital. Sie sind nicht die ersten, die sich um fünf Uhr morgens vor der Rezeption anstellen.

Als sie nach dem umständlichen Einschreibprozedere endlich in den Warteraum kommen, hat er das Gefühl, etwas Unerklärliches liege in der Luft, im Raum. Im wahrsten Sinne des Wortes. Ist es das, was man unter Aura versteht?

Nachdem Darling den Wunsch geäußert hatte, Dr. Sommai aufzusuchen, informierte er sich über ihn und versuchte, so viel wie möglich über ihn zu erfahren, was via Internet ohne Probleme möglich ist, erst recht, wenn es um eine Person des öffentlichen Lebens geht. Natürlich ist das Bild, das man sich im Kopf zurechtlegt, nie identisch mit der Realität, mit der echten Begegnung, und darum ist er sehr gespannt darauf, Dr. Sommai persönlich kennenzulernen.

Über den „Wunderheiler“, der tatsächlich „The Miracle Doctor“ genannt wird, weiß er, dass er seinen Patienten Medizin in Form von Kapseln verschreibt, in denen sich acht verschiedene Kräuter befinden. Seit Jahrzehnten beschäftigt sich Dr. Sommai mit der richtigen Zusammensetzung und Wirkung seiner Kräuter auf das Immunsystem gegen aufkeimende Krebszellen.

Dr. Sommai, Jahrgang 1921, beginnt seine Karriere 1945 als Praktiker der traditionellen Thai- und Alternativ-Medizin und lässt sich nebenbei zum Chirurgen ausbilden. 1952 gründet und führt er die thailändische Blutbank ein und von 1956-1974 ist er als Direktor des Spitals von Singburi tätig. 2011 wird er zur thailändischen Person des Jahres gekürt und arbeitet auch mit 91 Jahren immer noch täglich sechs Stunden in seiner eigenen 1978 gegründeten Klinik.

Die Rezeptur seiner Medizin verrät er nicht und verkauft sie auch nie. Selbst Angebote westlicher Konzerne können ihn nicht reizen. Im Gegenteil, sie festigen in ihm die Meinung, dass seine Medizin primär den Thais zukommen soll, er befürchtet, dass man dem thailändischen Volk den Zugang verwehrte, würde das Produkt vermarktet.

Dr. Sommai entpuppt sich als eine humorvolle, sehr charismatische Person. Er bringt es fertig, den Patienten ein Umfeld zu schaffen, in dem sie für einen Moment ihrer Depression entkommen.

Nachdem er Darling untersuchte, macht er ihr klar, dass sie sich im Stadium A befinde, das bedeute, dass der Krebs zwar vorhanden, aber noch gut zu bekämpfen sei. Er sagt ihr aber, dass sie um eine Operation und Entfernung des Tumors nicht herumkomme. Seine Medizin bewirke, dass sich der Tumor in ihrer Brust verschiebe, verkleinere und sich keine neuen Tumore bilden. Durch die Verschiebung sei die Operation einfacher, aber Darling müsse nach Dr. Sommais dreimonatiger Kur operiert werden.

Ihm, Dr. Sommai, der nach mehrmaligen Besuchen bei ihm leider im darauf folgenden Jahr verstirbt, vertraut Darling, und mehr als ein halbes Jahr nach der Krebsdiagnose willigt sie in die Operation ein.

Pedro B. Erger

Ähnliche Beiträge