Header Banner
Header Banner

Gedanken über 2019

Gedanken über 2019

Lieber Leser,

gerade war es noch 2018, und Weihnachten, und schon liegt die erste Ausgabe vom HALLO-Magazin 2019 vor Ihnen. Fragen Sie sich auch manchmal, wo die Zeit geblieben ist? Das Neue Jahr wird ein Gutes werden, wir wissen es alle!

Erlauben Sie mir ein paar persönliche Bemerkungen, ich verspreche, es kommt auch nicht wieder vor!
Die Zahl der Zuwanderer aus allen Schichten nimmt ab,und die, die schon da sind, werden alle integriert. Für mich ist übrigens das Wort des Jahres das Wort „integriert“. Wer integriert ist, bleibt doch hier – oder irre ich mich da?

Für viel Spaß wird 2019 auch mein amerikanischer Lieblings-Präsident sorgen. Via Twitter lässt er uns an seiner Politik teilhaben. Genau wie in seiner ehemaligen Fox-Fernsehshow, feuert er seine Staatssekretäre (bei uns heißen die übrigens Minister) und stellt neue Leute auf. Wenn die dann nicht nach seiner Pfeife tanzen oder ihn gar böser Dinge bezichtigen, fliegen sie raus und kommen vor Gericht. Gerade hat übrigens der Verteidigungsminister hingeworfen, er kommt halt mit seinem Trump nicht mehr klar.

Eben dieser Trump hat auch völlig richtig erkannt, dass es kein Umweltproblem gibt, ist es doch schön, wenn es auf der Erde warm ist, und die paar schlappen zwei Grad oder mehr, wen juckt das schon, man hat eine Klimaanlage. Eisbären gehören sowieso in den Zoo.

Komisch ist nur, ich habe ein paar Amis in der Verwandtschaft, und die stehen voll hinter ihm. Auf meine Frage gibt es dann die Antwort, wen hättest du denn gewählt, wenn nur Trump oder ein Eisschrank aus Arkansas zu Auswahl steht? Außerdem hält er seine Versprechen – und das stimmt sogar! Gut, dass ich kein Ami bin!

Wir Deutsche bauen ja gerade unsere politische Landschaft um, Tante Merkel geht so langsam in Rente und die Alternative „AKK“ scharrt schon ungeduldig auf der Aschenbahn. Tolle Alternative kann ich da nur sagen.

Der braune Pöbel wird auch 2019 frech auftreten und besonders im Wilden Osten Furore machen.
Was ist da nur schief gelaufen? Erst sind sie Kommunisten und dann Faschisten. Aber Gesindel gibt es ja auch im braven Westen genug. Die überwältigende Mehrheit der Sachsen und Thüringer sind ja Gott sei‘s gedankt ganz normale Bürger.

Unsere Politik ist (ach ja – war!) so mit lächerlichen Streitereien beschäftigt, dass „Otto Normal“ gar nichts mehr versteht.

In einem der reichsten Länder gibt es Kinderarmut und Rentner, die Abfallgemüse aus der neuen „Volksküche“, die jetzt „Tafel“ heißt, abholen wenn sie nicht vertrieben werden.

In Österreich hält der Kanzler wenigstens die Richtung ein, und in der Schweiz sorgen die Bürger schon dafür, dass der normale Menschenverstand nicht ganz verloren geht.

Wie immer liegt die Wahrheit vermutlich in der Mitte 2019 werden die Politiker alles besser machen, und wenn der Oberstänkerer aus Bayern endlich in den Ruhestand geht, wird’s auch in der Innenpolitik hoffentlich gerader werden.

Ich hoffe, dass der Irak endlich ruhiger wird und die Türken (oder der Obertürke) keine neuen Streitereien mit den Kurden anfangen. In Brasilien ist jetzt ein harter Hund an der Macht, der wird sich vermutlich die Taschen füllen und via Polizei und Armee alle Ungläubigen ins Loch werfen.

Gedanken über 2019
Gedanken über 2019

Unsere Polizei wird bei jeder Gelegenheit von allen Seiten ins falsche Licht gezerrt, schlecht bezahlt und noch schlechter vernetzt!

Unsere Bundeswehr hat jede Menge Kindergärten, aber kein vernünftiges Gerät. Lächerlich, wie die Flugbereitschaft aufgestellt ist, und Tante Merkel musste mit einem Linienflieger zum Banditentreffen. Recht so, hätte sie dem Untergang der Wehrbereitschaft rechtzeitig einen Riegel vorgeschoben, wären unsere Soldaten besser ausgerüstet.

Alles wird besser im Jahr 2019, nur der Flughafen in Berlin wird es nicht schaffen. Warum nimmt man nicht die alten Pläne vom Münchner Flughafen aus der Mottenkiste, ergänzt, zieht in die Länge und baut zum halben Preis! Oder besser, die Türken sollen bauen, die sind fast fertig. Wesentlich größer, wesentlich billiger und fast im Zeitplan (aber eben nur fast).

Wenn ich Politikern einen Ratschlag geben dürfte, redet wieder mit den Menschen imLand, benutzt endlich den gesunden Menschenverstand. Wichtiger als Lobbytätigkeit und Nebenjobs ist der Auftrag des Wählers! Mehr gesunden Nationalstolz (siehe Schweiz) und weniger dümmliche Reden und Ausreden. Fehler mal zugeben, kommt beim Bürger gut an. Vielleicht sitzt ihr auch öfter im Bundestag und nicht nur vollzählig, wenn es um eure Diäten geht.

Aber mich fragt ja keiner und Sie, lieber Leser, eben auch nicht. Was bleibt, ist mein liebes Bierchen am Abend und manches Gespräch an der verpönten Steinplatte. Prost auf ein gesegnetes Jahr 2019! Es wird schon klappen!

Euer

Ähnliche Beiträge