Header Banner
Header Banner
Header Banner
Header Banner

Fotograf Sebastião Salgado: Die Welt durch seine Augen

Fotograf Sebastião Salgado: Die Welt durch seine Augen

Sebastião Salgado ist einer der bekanntesten Fotografen und zu Lebzeiten schon eine Legende. In den letzten 30 Jahren bereiste er für seine Fotoprojekte über 100 Länder. Um Hürden niederzureißen, lebt er wochenlang mit den Leuten, die er fotografieren will, zusammen und versucht, sich in ihre Umgebung einzufügen. Er sieht sich selbst als Teilnehmer, der in ihre Lebensgeschichte eintaucht. Dann versucht er, mit einem einzigen Foto sowohl die Zerbrechlichkeit des Menschen auch die Stärke seines Geistes einzufangen.

Bei seiner ersten großen Ausstellung in Thailand zeigt der Fotograf seine einflussreichsten Schwarzweißfotografien. Arbeiter (1986-1992), Exodus (1993-1999) und Genesis (2004-2011). Ausgestellt wird auch die Reihe Andere Amerikas.

Die Fotos sind schön und schaurig zugleich und zeigen verschwindende Landschaften und die chronische Massenvertreibung von Menschen in aller Welt. Jede einzelne Arbeit Salgados bringt Mitgefühl und Respekt zum Ausdruck.

Salgado erhielt mehrere bekannte Fotografenpreise, die sein Werk würdigen. Er ist Sonderbotschafter der Unicef und unter anderem Ehrenmitglied der Academy of Arts and Sciences in den USA. Seine Ausstellungen werden in vielen Museen der ganzen Welt gezeigt.

Sebastião Salgado zeigt seine Fotos in der Ausstellung Die Welt durch seine Augen noch bis 8. März im 8. Stock des Bangkok Art and Culture Centre.

Ähnliche Beiträge