Header Banner
Header Banner
Header Banner
Header Banner
Header Banner

Flugpassagiere protestieren wegen „Stinkfrucht“

Flugpassagiere protestieren wegen „Stinkfrucht“

Am Regionalflughafen von Bengkulu (Sumatra) haben die Passagiere aufgrund eines unerträglichen Gestanks an Bord den Abbruch der Startvorbereitungen ihrer Maschine erzwungen. In der Kabine der Boeing 737 mit 189 Sitzplätzen der indonesischen Fluggesellschaft Sriwijaya Air habe sich vor dem Start ein übler Geruch ausgebreitet.

Zwar versicherte die Crew, dass sich der Geruch nach dem Start verflüchtigen werde, aber zahlreiche Fluggäste protestierten heftig und verließen gleich wieder Maschine. Flugpassagier Amir Zidane schildert seine Eindrücke so: „Als ich das Flugzeug betrat, konnte ich den Gestank bereits riechen. Ich beschwerte mich bei der Stewardess, aber sie sagte mir, ich solle ein Beschwerdeformular ausfüllen.“

Die Passagiere zwangen die Besatzung, den Verursacher – eine Ladung von rund zwei Tonnen – der für ihren üblen Geruch bekannten Frucht Durian umgehend aus dem Flugzeug zu schaffen. Die Besatzung habe die Durian-Früchte dann ausgeladen und die Maschine startete mit einer Stunde Verspätung. Die Fluggesellschaft betonte aber im Nachhinein, dass die Früchte gut verpackt gewesen seien, aber ein Rest könne den Gestank verursacht haben.

Durian sind in Südostasien sehr beliebt. Wegen ihres cremigen Fruchtfleisches und ihres an Blauschimmelkäse erinnernden Geschmacks wird sie auch als „Königin der Früchte“ bezeichnet. Neben „Stinkfrucht“ wird sie deshalb auch „Kotzfrucht“ oder „Käsefrucht“

Ähnliche Beiträge