Header Banner
Header Banner
Header Banner
Header Banner
Header Banner

Die Bombendetektoren

Die Bombendetektoren

Für die Anti-Korruptionsbehörde Nationale Anti-Korruptionskommission (NACC) spielt es wohl keine Rolle, ob sich Leute mit gefälschten Bombendetektoren oder mit Buddha-Amuletten schützen. Die Behörde will nicht ausschließen, dass damit Gefahren abgewendet werden können.

Der Behörde fällt es schwer zu sagen, dass die Anschaffung der Bombendetektoren für 1,13 Milliarden Baht falsch gewesen sei.

NACC-Mitglied Surasak Keereevichien sagte, es sei wahrscheinlich, dass damals im guten Glauben entschieden wurde, die Bombendetektoren anzuschaffen, weil alle dachten, sie funktionierten.

Manchmal geht es nicht um den Wert der Geräte, sondern mehr um den Glauben, so wie bei jemandem, der Buddha-Amulette kauft“, sagte Surasak.

Die Bombendetektoren GT 200 und Alpha 6 wurden von einem Hersteller in Großbritannien gekauft. Der Geschäftsführer musste wegen Betruges ins Gefängnis, weil seine Geräte nicht funktionierten. Sie konnten weder Explosivstoffe noch Drogen aufspüren.

Der damalige Armeechef und jetzige Premierminister General Prayuth Chan-ocha hatte dennoch Offizieren und Soldaten befohlen, weiterhin die Geräte zu benutzen, weil man nichts anderes habe.

Ähnliche Beiträge