Header Banner
Header Banner
Header Banner
Header Banner

Die beliebtesten Reiseziele

Die beliebtesten Reiseziele

Ein Marktforschungsinstitut ermittelte, in welche Städte die meisten Touristen reisen und stellte ein Ranking der Top 100 auf. Nur drei deutsche Städte schafften es in diese Liste.

Die meisten Besucher reisten nach Hongkong. Innerhalb eines Jahres wurden 27,7 Millionen Touristen in der ehemaligen britischen Kronkolonie gezählt. Vielleicht kein Wunder, weil Hongkong direkt an China grenzt, das mit den inzwischen sehr reisefreudigen Chinesen bevölkert ist. Eines ihrer Hauptziele dürfte das benachbarte Hongkong sein.

Doch Hongkong ist nicht die einzige Stadt in Asien in den Top 100, immerhin schafften es 15 asiatische Städte in das obere Ranking, dazu gehören neben Bangkok auch Kuala Lumpur, Macao und Singapur.

Auch europäische Städte sind im Ranking häufig vertreten, so London auf Platz 2, Paris auf Platz 5, Rom auf Rang 14, Mailand auf Rang 24, Venedig auf Rang 30 oder Florenz auf Platz 40. Italien ist demnach ein beliebtes Reiseziel der Asiaten.

Anders in Deutschland. Hier schafften es nur drei Städte unter die ersten 100, dazu gehören Berlin auf Rang 35, München auf Rang 61 und Frankfurt auf Platz 92.

Das Marktforschungsinstitut verlautbarte, dass die chinesischen Touristen das Städteranking inzwischen stark beeinflussen, vor allem in asiatisch-pazifischen Raum. Mehr Flugverbindungen und Einreiseerleichterungen förderten den Tourismus, zumal die Chinesen „immer abenteuerlustiger“ würden, wie es hieß. Die Pauschalreisen nehmen langsam ab, es gibt mehr chinesische Individualurlauber als früher.

Von dieser Reisefreudigkeit profitiert vor allem Asien, wobei es wenig verwunderlich ist, dass es sieben chinesische Städte in das Top-100-Ranking geschafft haben:

Shenzhen auf Rang 7, Guangzhou auf Platz 16, Schanghai liegt auf 20, Peking hält Platz 39, Hangzhou Platz 54, Zhuhai befindet sich auf 64 und Guilin auf 91.

Ähnliche Beiträge