Header Banner
Header Banner
Header Banner
Header Banner

Deutschland wieder Erster in der FIFA-Weltrangliste

Deutschland wieder Erster in der FIFA-Weltrangliste

Achteinhalb Monate vor der Fußball-Weltmeisterschaft in Russland (14. Juni bis 15. Juli 2018) ist die deutsche Nationalmannschaft wieder Erster der FIFA-Weltrangliste. Weltmeister und Confed-Cup-Sieger Deutschland löst damit Brasilien ab, das nun den zweiten Platz belegt.Achteinhalb Monate vor der Fußball-Weltmeisterschaft in Russland (14. Juni bis 15. Juli 2018) ist die deutsche Nationalmannschaft wieder Erster der FIFA-Weltrangliste. Weltmeister und Confed-Cup-Sieger Deutschland löst damit Brasilien ab, das nun den zweiten Platz belegt.
Hinter Rekordweltmeister Brasilien belegt Europameister Portugal den dritten Rang, gefolgt von Argentinien. Belgiens Nationalmannschaft konnte sich vom neunten auf den fünften Rang verbessern. Das hat auch einen Grund, denn das belgische Team konnte sich schon für die Fußball-WM in Russland qualifizieren. Die einstige Fußballübermacht Spanien (Europameister 2008 und 2012, Weltmeister 2010) findet man mittlerweile nur noch auf dem 11. Platz. Auch Italien rutschte um fünf Plätze ab und belegt nun Rang 17.Die Grundlogik der Berechnung der Weltrangliste ist einfach: Wer erfolgreich ist, gewinnt Punkte und steigt somit in der Rangliste. Die Gesamtpunktzahl über vier Jahre für ein Team ergibt sich aus:

* der Anzahl Punkte für ein einzelnes Spiel

* dem Punkteschnitt der Spiele in den letzten zwölf Monaten

* dem Punkteschnitt der Spiele, die mehr als zwölf Monate zurückliegen (jährliche Abwertung).

Die FIFA-Weltrangliste:

1. (2.) Deutschland 1606 Punkte (zuvor 1549)

2. (1.) Brasilien 1590 (1604)

3. (6.) Portugal 1386 (1267)

4. (3.) Argentinien 1325 (1399)

5. (9.) Belgien 1265 (1194)

6. (5.) Polen 1250 (1319)

7. (4.) Schweiz 1210 (1329)

8. (10.) Frankreich 1208 (1157)

9. (7.) Chile 1195 (1250)

10.(8.) Kolumbien 1191 (1208)

Ähnliche Beiträge