Header Banner
Header Banner
Header Banner
Header Banner

Bali Hai Pier inspiziert

Bali Hai Pier inspiziert

Einige Militäroffiziere statteten dem Bali Hai Pier im Zuge einer Machbarkeitsstudie für die Fährverbindung zwischen Pattaya und Hua Hin einen Besuch ab.

General Wijit Jitpakdee, der Chef für wirtschaftliche Zusammenarbeit des Rates für Ruhe und Ordnung (NCPO), führte die Delegation, bestehend aus Militärs und örtlichen Verwaltungsbeamten, an.

Das Projekt hat ein Volumen von vier Milliarden Baht, allein die Machbarkeitsstudie soll 30 Millionen Baht kosten und Mitte 2016 vorliegen. Nach dem Zeitplan sollen die ersten Fähren 2019 auf dem Golf von Thailand zwischen Pattaya und Hua Hin verkehren.

Die Reise soll drei Stunden dauern, zu lange für einen Tagesausflug. Das wird der springende Punkt sein, denn der Bali Hai Pier soll massiv ausgebaut werden. General Wijit sagte, dass mit der Fährverbindung mindestens drei Millionen Passagiere und 220.000 Fahrzeuge pro Jahr transportiert werden.

Auf den Tag umgerechnet wären das täglich 8.000 Passagiere, die von Pattaya nach Hua Hin fahren sollen, und über 600 Fahrzeuge. Wo diese herkommen, bleibt das Geheimnis des Generals. Ob diese Zahlen mit chinesischen Touristen erreicht werden können, ist doch sehr fraglich.

Interessant ist sicherlich auch die genannte Bausumme von umgerechnet etwa 100 Millionen Euro. Bei der Summe kann man nur hoffen, dass die Bauarbeiten schneller vorangehen als bei dem neuen Jachthafen, an dem schon jahrelang gebaut wird, ohne dass besondere Fortschritte sichtbar sind.

Ähnliche Beiträge