Header Banner
Header Banner
Header Banner
Header Banner

Amazon jetzt Supermarkt

Amazon jetzt Supermarkt

Bei dem Online-Giganten Amazon können jetzt auch Lebensmittel bestellt werden. Das sehen die Supermarktketten in Deutschland skeptisch, denn der Wettbewerb in der Lebensmittelbranche könnte sich verschärfen.

Angefangen hat Amazon als Online-Buchhandlung und war dabei so erfolgreich, dass das Angebot nach und nach ausgebaut wurde. Inzwischen kann man so ziemlich alles bei Amazon bestellen oder downloaden bzw. streamen. Nebenbei wurde ein neues Betriebssystem für Handys entwickelt, es werden Amazon-Fernsehserien produziert.

Der Gigant ruht nicht. Folgerichtig jetzt der nächste Schritt. Amazon als Supermarkt: Es können Lebensmittel bestellt werden.

Im Supermarkt AmazonFresh kann man zunächst nur in einigen Vierteln in Berlin und Potsdam einkaufen. Wenn man vor zwölf Uhr bestellt, werden die Waren noch am selben Tag angeliefert.

Amazon jetzt Supermarkt

Der Online-Shop bietet rund 85.000 Produkte an, auch Obst und Gemüse, frisches Fleisch und Backwaren. Ab 40 Euro fallen die Versandkosten weg.

Der Chef des deutschen Ablegers von AmazonFresh, Florian Baumgartner, sagte, man wolle, dass Kunden für eine ganze Woche bestellen können, ob frische oder abgepackte Lebensmittel.

Bevor diese Dienstleistung auf andere Städte ausgeweitet wird, wolle man erst einmal herausfinden, was Berliner und Potsdamer davon halten.

Es wurde schon lange darüber gemunkelt, dass AmazonFresh auch in Deutschland an den Start gehen würde. Bislang ist der Service in 20 Städten erhältlich, in den USA, in London und auch in Tokio.

Der Wettbewerb der deutschen Lebensmittelbranche dürfte sich verschärfen. Die Wirtschaftswoche hatte bemerkt, dass Amazon jetzt „den härtesten Markt der Welt betrete.

Der Geschäftsführer der Supermarktkette Rewe, Alain Caparros, sagte, er habe bereits gewarnt, dass sich der bereits mörderische Wettbewerb weiter verschärfen könnte, wenn Konzerne wie Amazon mit dabei wären.

Das werde einen Sturm auslösen, sagte er. Deutschland sei für Amazon der zweitwichtigste Markt der Welt. Wer denke, dass das Unternehmen nur einen Testlauf starte, der sei naiv.

Ähnliche Beiträge