Header Banner
Header Banner
Header Banner
Header Banner

Alkoholeinkauf im Big C

Alkoholeinkauf im Big C

Einer meiner Freunde hat bald Geburtstag. Da ich schon einmal im Big C war, nahm ich dies zum Anlass, ihm einen edlen Tropfen für seine Geburtstagsparty nächste Woche zu kaufen. Ich sah auf die Uhr. Es war etwa zehn vor fünf – das Verkaufsverbot für alkoholische Getränke noch zehn Minuten entfernt.

An der Kasse: Ich stellte alle Einkäufe auf das Band. Als die Kassiererin, Steckrübe (kleinwüchsig), mollig, grüne Zahnspange, zur Flasche kam, sah sie auf und rief: „Cannot!“

Ich tippte auf meine Armbanduhr, zückte mein Handy, das die Uhrzeit bestätigte und zeigte auf noch eine andere Uhr. Deutlich vor 17 Uhr.

Cannot!“

Ich stand da und rührte mich nicht. Sie telefonierte. In weniger als zehn Minuten war eines dieser Roller Girls da. Das Rollschuhmädel peilte die Lage. Dann: „Cannot!“

Jetzt war ich von 0 auf 180. Ich schrie nicht, ich pöbelte nicht, ich drohte nicht. Ganz im Gegenteil: Ich ließ den Kram auf dem Band liegen und ging wortlos.

Andrea Winkler, Pattaya

Ähnliche Beiträge