Header Banner
Header Banner
Header Banner
Header Banner

Alice Cooper lernte aus den Fehlern verstorbener Stars

Alice Cooper lernte aus den Fehlern verstorbener Stars

Rock-Urgestein Alice Cooper (70) trennt strikt sein Musiker- und Privatleben, sagte er kürzlich in einem Interview. Dies habe er von verstorbenen Musikerkollegen gelernt. Er meinte dazu: „Die Tatsache, dass Jim Morrison von ,The Doors‘ überhaupt 27 Jahre alt wurde, war ein Wunder. Ich wurde high mit Jimi Hendrix und ich habe mir Janis Joplin und Brian Jones angeschaut. Und wie die ganze Musikindustrie wollte, dass sie etwas Kreatives machten, was niemand vorher gesehen hatte. Aber sie alle traten mit 27 ab. Man lernt daraus. Jim Morrison ist tot, denn er versuchte, die ganze Zeit Jim Morrison zu sein. Ich wäre auch schon tot, wenn ich versuchte, die ganze Zeit Alice Cooper zu sein.

Und zum Schluss sagte der 70-Jährige: „Wenn man einmal nüchtern wurde, dann erkannte man, dass Kunst eine Illusion ist. Es ist das Zeug, das wir kreieren. Es ist keine Realität.

Ähnliche Beiträge