Header Banner
Header Banner
Header Banner
Header Banner

Abnehmen durch Joggen oder beim Spaziergang

Viele Leute stellen sich die Frage, ob man beim Gehen genauso viele Kalorien verbrennen kann wie beim Joggen.

Abnehmen durch Joggen oder beim SpaziergangWer eine größere Strecke zurücklegt, der verbrennt auch mehr Kalorien. Wie aber sieht es bei einer gleich langen Strecke aus? Wenn ein Mensch geht, befindet sich ein Fuß immer am Boden. Wenn er läuft, springt er ständig. Physikalisch gesehen, wird dabei viel Arbeit geleistet, weil der Körperschwerpunkt auf und ab hüpft. Das Herz schlägt dann deutlich schneller als beim Gehen.

Diese theoretischen Ausführungen wurden von Wissenschaftlern der Syracuse Universität in New York untersucht. Männer und Frauen mussten auf einem Laufband und einer Strecke 1.600 Meter einmal im Gehen und einmal laufend zurücklegen. Beim Laufen verbrauchten beide Geschlechter 40 Prozent mehr Kalorien als gehend.

So einfach ist es allerdings nicht, denn der Körper verbraucht Grundenergie – auch im Sitzen. Um die Auswirkungen der sportlichen Betätigung zu messen, muss die Grundenergie abgezogen werden. Da das Gehen länger als das Laufen dauerte, wurde dort mehr Grundenergie abgezogen. Der Zusatzaufwand fürs Gehen auf derselben Strecke war nur etwa halb so hoch wie fürs Laufen.

Anders formuliert: Man muss in etwa die doppelte Strecke gehen, um denselben Effekt wie beim Laufen zu haben. Dafür braucht man dann auch mehr Zeit, nämlich ungefähr vier Mal so lange.

Nicht berücksichtigt wurde bei diesem Vergleich Schwimmen. Wegen des enormen Kraftaufwandes, der benötigt wird, sich im Wasser voranzubewegen, steht Schwimmen ganz oben auf der Liste der Kalorienverbrenner. Ferner weisen Ärzte auch immer wieder darauf hin, wie gelenkschonend diese Sportart ist, die eine gute Alternative zum Joggen, Wandern oder Gehen darstellt.

Ähnliche Beiträge